Undankbarer Anhalter setzt Haufen auf Rücksitz

Waldshut-Tiengen - Ein undankbarer Anhalter hat einer 26-Jährigen während der Fahrt einen Haufen auf den Rücksitz ihres Autos gesetzt. Die Polizei beschreibt den Vorgang ganz genau.

Sie wird so schnell keine Unbekannten mehr mitnehmen. In der Nacht zum Sonntag hat eine 26 Jahre alte Autofahrerin im baden-württembergischen Waldshut-Tiengen einen Anhalter chauffiert.

Der Mann war mit seinem eigenen Auto liegengeblieben, weil er kein Benzin mehr hatte. Der Fremde nahm hinter der Frau und ihrem Begleiter auf dem Rücksitz Platz. Dann geschah das Unfassbare.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Während der Fahrt zog der Anhalter unbemerkt seine Hose herunter und entledigte seine Notdurft auf den Rücksitz, wobei er, so die Polizei, einen Haufen setzte und diesen anschließend "andrückte".

Erst nachdem der Anhalter ausgestiegen war, bemerkte die Autofahrerin das Malheur und bat die Polizei um Hilfe. Diese konnte die Personalien des Mannes feststellen. Eine schlüssige Erklärung für sein Verhalten konnte der psychisch verhaltensauffällige Mann nicht abgeben.

tz/pm

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare