Er wollte Verletzten beistehen

Unfall-Trio flüchtet mit Wagen von Helfer

Saarbrücken - Eigentlich wollte er drei Unfallverletzten beistehen, doch dann wurde er selbst zum Opfer: Einem 53-Jährigen wurde in Saarbrücken von einem Unfall-Trio das Auto geklaut.

Auch das kann einem Helfer passieren: Ein 53-jähriger Mann wollte am Sonntagmorgen in Saarbrücken drei Unfallverletzten beistehen. Vermutlich wegen zu hohen Tempos waren sie mit ihrem Auto gegen einen Baum gefahren. Ein 29-jähriger Mann und eine 22 Jahre alte Frau wurden schwer verletzt, beide waren betrunken, wie die Polizei mitteilte. Eine weitere Frau erlitt leichte Verletzungen.

Als der Helfer anhielt, setzte sich der 29-Jährige in dessen Wagen und brauste davon. Dann kam er noch zweimal zurück, um die beiden Frauen einsteigen zu lassen. Bei der Aktion wurde der Wagen des Helfers beschädigt und er selbst leicht verletzt. Am Ende kehrte das Trio freiwillig zur Unfallstelle zurück, wo bereits die Polizei wartete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare