Überschwemmungen in Neapel

Rom/Neapel - Unwetter haben Italien Überschwemmungen verursacht. Vor allem in Neapel gingen am Freitag schwere Gewitter nieder, eine Kirche und eine Metro-Station wurden überflutet.

Dies berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Der Regen überschwemmte unter anderem Gleise der Metro, die Station Piazza Garibaldi wurde geschlossen. In einigen Teilen der Stadt fiel der Strom aus. Auch die Kirche Santa Maria dell'Incoronata sei bei den wolkenbruchähnlichen Regenfälle überflutet worden.

In der Gegend um Terni im Süden der Region Umbrien wurden Straßen zeitweise gesperrt. Für die nächsten Tage sind weitere Regenfälle angesagt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare