„... aufgehört zu zählen“

US-Teenie will dutzendfach gemordet haben

Philadelphia - „Als ich 22 erreicht hatte, habe ich aufgehört zu zählen“, sagt eine 19-jährige Amerikanerin, die sich US-Medien zufolge des dutzendfachen Mordes bezichtigt hat.

Einem Reporter der Zeitung „Daily Item“ in Sunbury (US-Staat Pennsylvania) sagte die 19 Jahre alte Amerikanerin: „Als ich 22 erreicht hatte, habe ich aufgehört zu zählen“. Die junge Frau war im November wegen Mordes an einem Mann angeklagt worden. Der Sender CNN zitierte am Montag eine nicht näher bezeichnete Quelle bei der Strafverfolgung mit den Worten, die Angaben der Frau könnten wahr sein. Die Behörden würden ihnen nachgehen.

Der Reporter hatte die Frau nach Angaben der Zeitung auf deren eigenen Wunsch interviewt. Sie sitzt in einem Gefängnis in Northcumberland County. Die 19-Jährige wird beschuldigt, zusammen mit ihrem Ehepartner einen Mann ermordet zu haben, den sie über das Online-Netzwerk Craigslist kontaktiert hatte. In dem Interview gab die Frau, die nach eigenen Angaben einem satanischen Kult angehört, laut der Zeitung diese Tat zu. Demnach stach die Frau 20 Mal auf das Opfer ein, während ihr Ehepartner den Mann strangulierte.

Die insgesamt mindestens als 22 Morde will die Amerikanerin in den vergangenen sechs Jahren begangen haben - den ersten also, als sie 13 Jahre alt war.

dpa

Rubriklistenbild: © snacktv

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare