Vater und Sohn sterben bei Schiffskollision

Kopenhagen - Zwei dänische Fischer sind bei der Kollision ihres Kutters mit einem Frachter im Kattegat ums Leben gekommen. Sie starben, weil sie erst sehr spät gefunden wurden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Fischkutter in der Nacht zwölf Seemeilen nordöstlich der Insel Hjelm mit dem 65 Meter langen schwedischen Frachter “Vinga“ zusammengestoßen. Der 43-jährige Fischer und sein 72 Jahre alter Vater sprangen sofort danach in das eiskalte Wasser. Der Sohn wurde erst nach 40 Minuten und der Vater nach 80 Minuten geborgen.

An der sofort eingeleiteten Suche hatten sich neben der Besatzung des schwedischen Frachters ein Schiff der dänischen Marine sowie zwei Rettungshubschrauber beteiligt. Die Männer wurden in Krankenhäuser nach Aalborg und Kopenhagen geflogen, wo sie starben. Die staatliche Havariekommission soll die Hintergründe der Kollision klären. Die “Vinga“ ging im Hafen von Korsør vor Anker.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare