In Tel Aviv

Vater stößt seine Kinder aus 11. Stock in den Tod

Tel Aviv - Schreckliche Tat in Tel Aviv: Ein Vater hat seine beiden kleinen Kinder aus dem 11. Stock eines Hauses in den Tod gestoßen - und ist dann hinterhergesprungen.

Die Kinder im Alter von drei und fünf Jahren habe der in Scheidung lebende 52-Jährige zuvor aus dem Haus der Mutter in einem kleineren Ort entführt, berichtete die Zeitung „Jerusalem Post“ am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. „Ich bringe sie um“, habe er der Mutter gesagt. Die Mutter habe sofort die Polizei alarmiert, die den als gewalttätig bekannten Vater noch per Hubschrauber suchte, aber die Tat nicht mehr habe verhindern können. Alle drei seien auf der Stelle tot gewesen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare