Zoo verfüttert Giraffenbaby an Löwen

Moskau - Vor den Augen entsetzter Kinder haben Zoowärter in Russland ein totes Giraffenbaby an einen Löwen verfüttert. Die anwesenden Kinder waren schockiert.

Die Kinder seien völlig traumatisiert, zitierten russische Medien am Donnerstag die schockierten Eltern. Der Tierpark in der Stadt Kaliningrad, dem ehemaligen Königsberg, entschuldigte sich für den Zwischenfall. Zoos in der ganzen Welt würden frisch verendete Tiere als Futter verwenden, sagte ein Sprecher. Die Wärter hätten die Giraffe allerdings zunächst häuten und zerteilen müssen.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Es ist nicht der erste Zwischenfall im Kaliningrader Zoo: Erst im Sommer waren dort sieben Kängurus und ein Zwergflusspferd angeblich wegen miserablen hygienischen Bedingungen verendet. Daraufhin wurde die Zoodirektorin gefeuert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare