Maschine von Turkish Airlines

Passagier-Jet in Paris von Startbahn abgekommen

Paris - Eine Passagiermaschine der türkischen Linie Turkish Airlines mit 288 Menschen an Bord ist am Donnerstag auf dem Pariser Flughafen Roissy-Charles-de-Gaulle vor dem Start von der Bahn abgekommen.

Nach übereinstimmenden Berichten französischer Medien gab es bei dem Zwischenfall keine Verletzten. Zunächst hatte es geheißen, in der Maschine seien 145 Passagiere und Besatzungsmitglieder gewesen. Das Flugzeug war nach einem Pilotenfehler mit seinem linken Fahrwerk in den Grasbereich neben der Startbahn geraten. Der Airbus A330 sollte nach Istanbul starten. Die Maschine wurde evakuiert. Der Zwischenfall hatte nach den Angaben keine Auswirkungen auf den Flugverkehr des größten Flughafens der französischen Hauptstadt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare