Dem Verlaufen vorbeugen: So hält das Make-up im Sommer

+
Für einen langanhaltenden Teint: Unter dem Make-up sollte man im Sommer eine leichte Creme auftragen. Foto: Andrea Warnecke

Sommerliche Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit können das Schminkergebnis schnell zu Nichte machen. Doch wer vorher die richtige Creme aufträgt, verhindert ein Verlaufen des Make-ups.

Hamburg (dpa/tmn) - Im Sommer ist Schminken manchmal eine Herausforderung: Kaum ist das Make-up schön säuberlich aufgetragen, schon verläuft es wieder. Eine sogenannte Base beugt dem vor, erklärt Cornelia Harms von der Hamburger Berufsfachschule für Kosmetik (HBK).

Eine Base ist eine transparente Creme oder ein transparentes Gel, die auf die Tagespflege kommen. Letztere sollte im Sommer nicht so fettig sein. Besser ist eine leichte, feuchtigkeitsspendende Pflege. Auf die Base kommt im Anschluss das Make-up. "Das Make-up wird glatter und ebenmäßiger." Außerdem sorge die Base für eine längere Haltbarkeit.

Noch stabiler macht das Make-up im Sommer ein Mineralpuder. Er kann auch anstatt eines Make-ups verwendet werden, dann kommt der Puder einfach direkt auf die Base. Eine weitere Möglichkeit: Zwischendurch legt man mit transparentem Puder nach, wenn es sehr heiß wird und das Make-up anfängt zu verlaufen.

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare