Vermisste Boote mit 30 Menschen in der Karibik entdeckt

+
Ein Hubschrauber hat vermisste Boote mit rund 30 Menschen in der Karibik entdeckt (Archivbild).

Caracas - Ein Hubschrauber der venezolanischen Armee hat in der Karibik zwei der drei seit Samstag vermissten Boote mit rund 30 Menschen an Bord entdeckt.

Den Passagieren gehe es gut, sagte ein Sprecher des Zivilschutzes am Montag. Die beiden Boote seien rund 65 Kilometer nördlich der venezolanischen Karibik-Insel Margarita entdeckt worden. Marine-Schiffe seien auf dem Weg, um die Passagiere an Bord zu nehmen.

Unklar blieb, was aus dem dritten, als vermisst gemeldeten Boot wurde. Die “Peñeros“ genannten Boote waren am Samstag auf dem Rückweg vom Archipel Los Testigos zur etwa 80 Kilometer entfernt gelegenen Isla Margarita vermutlich abgedriftet. An Bord waren auch Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren. Margarita gehört zum venezolanischen Bundesstaat Nueva Esparta und zählt zu den Kleinen Antillen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare