Deutscher verirrt sich auf Madeira

Bergsteiger nach drei Tagen gefunden

Funchal - Ein deutscher Urlauber, der auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira als vermisst gemeldet worden war, ist nach dreitägiger Suche wohlbehalten aufgefunden worden.

Der 63-Jährige hatte sich nach Medienberichten vom Montag auf einer Wanderung in den Bergen nördlich der Inselhauptstadt Funchal verlaufen. Die Besatzung eines Hubschraubers der portugiesischen Luftwaffe machte den Mann ausfindig.

„Der Urlauber ist nach drei Tagen und zwei Nächten in den Bergen erschöpft, aber ansonsten offensichtlich bei guter Gesundheit“, sagte der Leiter des Bergungsteams, Luis Neri. Der Deutsche hatte sich allein auf eine empfohlene Wanderroute begeben, die als „mittelschwer“ ausgezeichnet ist. Die genaue Herkunft des Mannes wurde nicht mitgeteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare