Vermutlich weit weniger Ratten in New York als gedacht

+
Eine tote Ratte liegt im Unrat vor einer Feuerwache in Queens, New York. Foto: Andrew Gombert/Archiv

New York (dpa) - In New York kommt angeblich auf jeden der acht Millionen Einwohner eine Ratte: Diese jahrelang kolportierte Formel könnte nun überholt sein, denn ein Forscher der Columbia University hat die Rattenpopulation der Stadt neu berechnet.

Nur rund zwei Millionen Ratten leben laut diesen Berechnungen von Jonathan Auerbach in der US-Metropole. Der Statistiker hat gezählt, für wie viele Gebäude Beschwerdeanrufe eingingen und dies mit der durchschnittlichen Größe einer Rattenkolonie multipliziert.

Er habe bereits sehr großzügig geschätzt, sagte Auerbach der "New York Times". Er wisse, dass auch diese Methode problematisch sei. "Aber Ratten sind furchtbar schlecht im Ausfüllen von Fragebögen."

New York Times

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare