Verunreinigte Teewurst zurückgerufen

+
Teewurst-Produktion bei dem Unternehmen "Rügenwalder Mühle".  

Bad Zwischenahn - Das Unternehmen Rügenwalder Mühle (Bad Zwischenhahn/Niedersachsen) hat eine mikrobiell verunreinigte Wurst zurückgerufen.

Vom Verzehr werde abgeraten, teilte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag mit. Es handele sich um Rügenwalder Teewurst grob, im Frische-Becher. Das Produkt trage das Mindesthaltbarkeitsdatum 19.06.2013 und habe die Chargennummer GR320501. Bei einer Routinekontrolle seien die Verunreinigung nachgewiesen worden. Andere Produkte der Marke Rügenwalder Mühle sind den Angaben zufolge nicht betroffen. Der Handel sei informiert worden. Betroffene Verbraucher können sich an das Servicetelefon der Rügenwalder Mühle (+49 4403 66 345) wenden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare