Video: Bier-Trinken für die Kunst

+
Kunst und Bier gehören für einen französischen Künstler zusammen.

Berlin - Da werden selbst Kunstmuffel hellhörig. Ein Künstler hatte 72.000 Flaschen Bier aufgestapelt. Wer auf die Pyramide gekraxelt ist, durfte sogar das flüssige Gold genießen. Was das mit Kunst zu tun hat:

Der französische Künstler Cyprien Gaillard scheint ein leidenschaftlicher Biertrinker zu sein. Anders ist seine Idee, eine Pyramide aus 72.000 vollen Bierflaschen zu bauen, wohl nicht zu erklären. Die Installation heißt "Recovery of Discovery" und spielt auf den Pergamonaltar und die antiken Tempelanlagen von Ephesos in der heutigen Türkei an. Daher hat er wohl auch das türkische Bier "Efes" für den Bau seiner Pyramide auserkoren.

Jedenfalls ist die Berliner Galerie dadurch zu einem Treffpunkt verschiedener Interessengruppen geworden. Wer sich gepflegt einen hinter die Binde kippen möchte, ist genauso willkommen wie Menschen, die das Kunstwerk des Franzosen einfach nur bewundern wollen.

Mit oder ohne Biergenuss - die Kuratorin Susanne Pfeffer freut sich über jeden Besucher und meint: "Es gibt natürlich auch viele, die kommen, um hier zu trinken." Eine Besucherin ist begeistert und meint: "Ja, ich finde es gut. Und ich finde, es ist ein Kunstwerk.

In diesem Sinne: "Prost" oder "serefe" wie man in der Türkei sagt.

jb

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare