Video: So haben Sie unsere Erde noch nie gesehen 

+
So haben Sie die Erde noch nie gesehen 

Weltall - Gestochen scharf wie nie zeigt sich unser Heimatplanet auf dem aktuellen Zeitraffer-Video eines Wettersatelliten - dabei wurden die spektakulären Bilder aus 36.000 Kilometer Höhe aufgenommen.

Wenn man nur ganz genau hinschaut, könnte man sein eigenes Haus entdecken - das könnte man meinen, wenn man die neuesten Aufnahmen der nördlichen Welthalbkugel sieht. Vor dem pechschwarzen Weltraum hebt sich unser Heimatplanet in ungeahntem, atemberaubendem Detail ab. Da ziehen Wolken über die Oberfläche der Kugel, die Küstenlinien der Kontinente sind bis in jede Einzelheit zu erkennen, im kristallklaren, tiefblauen Meer spiegelt sich eine Sonne, die mehrfach auf- und wieder untergeht.

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

121 Millionen Megapixel bilden unsere Mutter Erde ab - jeder Bildpunkt entspricht dabei einem Kilometer. Alle halbe Stunde macht Electro-L einen Schnappschuss aus dem All, diese Einzelaufnahmen wurden anschließend wurde zu einem Film zusammengesetzt.

Sehen Sie hier das atemberaubende Video

Der Satellit wurde im Januar 2011 ins den Weltraum geschossen. Weil er sich mit derselben Geschwindigkeit wie die Erde bewegt, wirkt der Clip wie von einer fest installierten Kamera aufgenommen. Die Bilder sind eine Mischung aus echten Bildern und Aufnahmen aus dem Nah-Infrarot-Bereich. Deshalb sieht Vegetation nicht grün aus, wie man es erwarten würde, sondern rot.

hn

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare