Vier Tote bei Flugzeugabsturz in Roswell

Roswell - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs während eines Testflugs auf dem Flughafen von Roswell im US-Staat New Mexiko sind am Samstag alle vier Insassen ums Leben gekommen.

Die zweimotorige Gulfstream G650 stürzte nach Angaben der US-Flugaufsichtsbehörde FAA kurz nach einem Start ab und ging in Flammen auf. Bei den Getöteten handelt es sich demnach um zwei Piloten und zwei Ingenieure. Alle vier waren Gulfstream-Mitarbeiter, wie das Unternehmen aus Georgia bestätigte. Weitere Opfer gab es nach Angaben der Feuerwehr nicht. Die FFA und die Verkehrssicherheitsbehörde NTSB nahmen Ermittlungen zur Unglücksursache auf, wie FAA-Sprecher Lynn Lunsford sagte.

Gulfstream nimmt Berichten zufolge seit April 2010 Bestellungen für die fast 60 Millionen Dollar teuren G650-Jets entgegen. Die Auslieferungen werden für das kommende Jahr erwartet.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare