Vier Tote bei Schießerei nach Hochzeitsfeier

Buffalo - Vor einem Restaurant in Buffalo im US-Staat New York sind nach einer privaten Feier vier Menschen erschossen worden. Vier weitere wurden nach Polizeiangaben verletzt.

Die Toten sind nach Angaben der Polizei zwei Frauen und zwei Männer, unter ihnen der 30-jährige Mann, der am Freitag Verwandte und Freunde zur Feier seines ersten Hochzeitstags in das Restaurant eingeladen hatte. Seine Frau blieb unverletzt. Bei den übrigen Toten handelte es sich um Gäste des Paares. Drei starben noch am Tatort, ein Opfer im Krankenhaus.

Die Hintergründe der Schießerei auf der Party mit etwa 100 Gästen waren zunächst unklar. In dem beliebten Grill-Lokal war es zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen. Die Geschäftsführung hatte sich deshalb am frühen Samstagmorgen entschlossen, das Restaurant zu schließen, und die Gäste zum Gehen aufgefordert. “Die Leute verließen das Lokal, als die Schüsse fielen“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei untersucht, ob es einen Zusammenhang zu der Hochzeitsfeier gab oder der Tatort zufällig vor dem Restaurant lag. Ob es sich um einen oder mehrere Täter handelte, war zunächst nicht bekannt.

dpa/apn

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare