Vietnamesischer Zoll entdeckt geschmuggeltes Elfenbein

Hanoi - Die vietnamesische Zollbehörde hat in einem Hafen im Norden des Landes 300 Kilogramm afrikanisches Elfenbein beschlagnahmt. Die Firma, die das Elfenbein bekommen sollte, will von nichts gewusst haben.

Die geschmuggelten Elefanten-Stoßzähne aus Tansania seien in einem Container entdeckt worden, der laut Papieren Kautschuk enthalten sollte, teilte der Leiter der Zollbehörde der Hafenstadt Hai Phong, Vu Hoang Duong, am Freitag mit. Die Stoßzähne seien unter Metallschrott in Boxen aus Eisen versteckt gewesen.

Die Schiffsladung habe den Hafen bereits im April erreicht, die Schmuggelware sei jedoch erst jetzt entdeckt worden, hieß es weiter. Die Ladung war für ein Unternehmen in der nördlichen Provinz Quang Ninh bestimmt. Die Firma erklärte, sie habe nichts von dem Elfenbein in der Lieferung gewusst.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare