Wagen sinkt drei Meter tief

Voll besetztes Taxi rast in Schleuse

Meggerdorf - Ein voll besetztes Taxi ist in Meggerdorf in Schleswig-Holstein in eine Schleuse gefahren und drei Meter tief gesunken.

Der Fahrer und die fünf Insassen konnten sich in der Nacht zu Donnerstag nach Polizeiangaben rechtzeitig befreien. Der Fahrer wurde mit einer leichten Unterkühlung und Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrgäste lehnten eine medizinische Behandlung ab.

Der Taxifahrer habe in einer Kurve der Bundesstraße 202 die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei in die Schleuse gerast, die den Fluss Neue Sorge staut, sagte ein Sprecher. Das Technische Hilfswerk barg das Auto mit Tauchern und einem Kran. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Der Fahrer sei nicht betrunken gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare