Nach Protest gegen Werbe-Stunt

Vuitton-Koffer auf Rotem Platz kommt weg

+
Die Vuitton-Werbung mit dem riesigen Koffer auf Moskaus Rotem Platz kam gar nicht gut an.

Moskau - Nach heftiger Kritik ist ein riesiger Koffer der Luxusmarke Louis Vuitton auf dem Roten Platz in Moskau am Freitag abgebaut worden.

Auch ein Kran war bei der Demontage im Einsatz, wie eine AFP-Reporterin berichtete. Der neun Meter hohe und 30 Meter lange Reisekoffer mit dem Buchstaben-Logo LV birgt einen Pavillon. Dort sollten vom 2. Dezember bis zum 19. Januar Vuitton-Koffer ausgestellt werden, die im Laufe der Geschichte berühmten Persönlichkeiten gehörten.

Abgeordnete und Vertreter der Zivilgesellschaft hatten die Aufstellung des Koffers auf dem geschichtsträchtigen Platz in den vergangenen Tagen heftig kritisiert und seinen Abbau gefordert. Wo der Pavillon jetzt aufgestellt wird, war zunächst nicht klar. Im Gespräch sind unter anderen der Gorkipark am Ufer der Moskwa oder das Ausstellungsgelände VDNch im Norden der russischen Hauptstadt. Der Erlös aus dem Kartenverkauf für die Ausstellung soll komplett an die Stiftung Naked Hearts des russischen Models Natalja Wodjanowa gehen, die sich um benachteiligte Kinder kümmert.

afp

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare