Vulkan Grimsvötn kommt langsam zur Ruhe

+

Reykjavik - Die Aktivitäten des isländischen Vulkans Grimsvötn nehmen weiter ab. Es wird weniger Asche ausgeschleudert und Experten rechnen mit einem baldigen Ende des Ausbruchs.

Der isländische Vulkan Grimsvötn schleudert deutlich weniger Asche in die Atmosphäre und steht möglicherweise bald vor dem Ende seines Ausbruchs. Wie der Seismologe Vodart Svensson vom Meteorologischen Institut in Reykjavik am Mittwoch angab, haben sich die Aktivitäten in der Nacht wie schon am Vortag vermindert. Ein Ende des Ausbruchs zum Wochenende sich durchaus denkbar, hieß es weiter aus der isländischen Hauptstadt.

Die Flugasche des Vulkans vom Beginn des Ausbruchs am Wochenende hatte am Mittwoch Flugverbote in Deutschland und anderen europäischen Ländern ausgelöst. Während die Säule aus Asche und Rauch über dem Vulkan im Gletscher Vatnajökull anfangs eine eine Höhe von bis zu 20 Kilometern erreicht hatte, war sie den Angaben zufolge am Mittwoch nur noch drei bis fünf Kilometer hoch.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare