Wärmeschutzprodukt bei jedem Haarstyling mit Hitze anwenden

+
Wer seine Haare mit einem Lockenstab eindrehen will, sollte nicht auf ein Wärmeschutzspray verzichten. Foto: Britta Pedersen

Worms (dpa/tmn) - Glätteisen, Lockenstab oder elektrische Lockenwickler: Wärmebehandlungen trocknen die Haare aus, lassen sie glanzlos und stumpf aussehen. Ein Hitzeschutzspray verhindert das.

Die Hitze beim Föhnen kann das Haar brüchig und spröde machen. "Sehr heiße Temperaturen schaden dem Haar am meisten, denn die große Hitze trocknet das Haar aus, entzieht ihm die nötige Feuchtigkeit und schädigt auch die innere Haarstruktur", erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. "Das Haar kann glanzlos und stumpf aussehen." Daher sollte man bei jedem Styling mit Wärme - also beim Föhnen und bei der Arbeit mit Glätteeisen, Lockenstab oder elektrischen Lockenwicklern - vorher ein Schutzprodukt in das Haar geben.

Dafür gibt es Sprays und Lotionen. Dagné empfiehlt ersteres: Ein Hitzeschutzspray könne einfacher und großflächiger aufgetragen werden. "Es glättet die Schuppenschicht und bindet die Feuchtigkeit im Haar, damit es nicht austrocknet", erklärt der Friseurmeister aus Worms. "Außerdem schützt es vor der Hitzeeinwirkung." Die Menge richtet sich nach der Haarfülle. "Es muss gewährleistet sein, dass jede Haarsträhne benetzt ist", so der Experte. Sein Tipp: "Vorher aus dem Haar leicht und mit einem weichen Handtuch das überschüssige Wasser vom Kopf in Richtung Haarspitzen ausdrücken."

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare