Im Berchtesgadener Land

Wanderin stürzt in den Alpen in den Tod

Berchtesgaden - Im Berchtesgadener Land ist eine Wanderin rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen.

Die Frau war am Donnerstagnachmittag mit einer Gruppe auf dem Schustersteig am Hohen Göll unterwegs, wie das Deutsche Rote Kreuz mitteilte. Mit einem Rettungshubschrauber kam die Bergwacht zur Unfallstelle, die Frau war aber bereits tot. Ein Helfer war dabei, zur Frau hinunter zu klettern. Ihn nahmen die Retter mit. Die Bergwacht barg die Leiche der Frau gemeinsam mit einem österreichischen Polizeihubschrauber.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion