Wegen Ramsch- Armbanduhren: Mann erschlagen

+
Die Armbanduhren, wegen denen der Mann erschlagen wurde, waren nicht viel wert.

Remscheid - Wegen vier billigen Armbanduhren ist ein Mann in Remscheid erschlagen worden. Er hatte die Uhren auf einem Spielplatz einem 22-jährigen Obdachlosen zum Kauf angeboten.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Wuppertal berichteten, habe der 22-Jährige die Uhren genommen und eingesteckt. Als der 48-Jährige einen Kaufpreis einforderte, habe der Jüngere ihn zu Tode geprügelt. Zwei 46 und 53 Jahre alte Männer sollen dem Mord tatenlos zugeschaut haben. Den Sterbenden ließen die drei Männer auf dem Spielplatz zurück und setzten sich 150 Meter weiter vor einen Supermarkt, wo die Polizei sie festnahm.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare