4000 Menschen evakuiert

Weltkriegs-Bombe in Koblenz entschärft

Koblenz - In Koblenz ist am Freitagabend eine 500 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Rund 4000 Menschen wurden evakuiert.

Das teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Rund 4000 Menschen waren aufgerufen worden, für einige Stunden ihre Häuser zu verlassen. Um die Fundstelle im Stadtteil Güls war ein Gebiet im Umkreis von einem Kilometer geräumt worden. Auch ein Altenheim und mehrere Hotels waren betroffen. Während des Einsatzes des Kampfmittelräumdienstes waren auch die Schifffahrt auf der Mosel sowie der Betrieb auf dem nahe gelegenen Flugplatz Winningen gestoppt worden. Der Blindgänger war am Dienstag bei Bauarbeiten entdeckt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Kommentare