Wenig Regen, wenig Sonne

+
Mischling Chilli rennt in Berlin einer Kastanie hinterher. Foto: Lukas Schulze

Offenbach (dpa) - Heute breiten sich die Wolkenfelder noch etwas weiter nach Osten aus und ganz im Westen und Südwesten regnet es etwas, im höheren Bergland fallen nach Angeben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach ein paar Schneeflocken.

Im Osten und Südosten scheint dagegen teilweise die Sonne, gebietsweise bleibt es aber auch beständig trüb durch Nebel oder Hochnebel, vor allem in Teilen Bayerns. Die Temperatur steigt auf 5 bis 11 Grad, bei Dauernebel im Südosten und unmittelbar an der Ostsee nur auf etwa 0 bis 4 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, an den Küsten, im westlichen Bergland und in Ostsachsen auch stark böig aus Südost, im Norden aus Ost.

In der Nacht zum Sonntag fällt im Südwesten und Westen aus meist starker Bewölkung gebietsweise etwas Regen, im höheren Bergland auch Schnee. Nach Osten zu bleibt es weitgehend trocken und teils klar, teils bildet oder hält sich aber auch Nebel oder Hochnebel. Es kühlt ab auf +4 bis -5 Grad. An den Alpen kann es noch kälter werden.

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare