Wettbetrug beim Literaturnobelpreis?

+
Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer

Stockholm - Die Staatsanwaltschaft in Schweden geht Gerüchten nach, wonach der Names des diesjährigen Literaturnobelpreisträgers schon vorab an die Öffentlichkeit gedrungen ist.

Das berichtete die schwedische Zeitung “Expressen“ am Sonntag. Offizielle Ermittlungen gab es aber zunächst nicht. Die Spekulationen kamen auf, weil Preisträger Tomas Tranströmer am Donnerstag kurz vor der Bekanntgabe um 13 Uhr beim britischen Wettbüro Ladbrokes plötzlich der große Favorit geworden war. “Es scheint so, als ob die Information nach draußen drang, kurz bevor der Gewinner verkündet worden ist“, sagte Staatsanwalt Alf Johansson von der nationalen Antikorruptionseinheit. Nun werde geprüft, ob man Ermittlungen aufnehme.

Acht Fakten rund um den Nobelpreis

Acht Fakten rund um den Nobelpreis

Die Schwedische Akademie, die den wichtigsten Literaturpreis der Welt vergibt, zeigte sich überzeugt, dass es kein Informations-Leck gegeben habe. “Wir gehe keinem solchen Verdacht nach“, sagte Jury-Chef Peter Englund der Zeitung “Expressen“.

In den vergangenen fünf Jahren haben neben Tranströmer drei der Spitzenreiter, die bei den Ladbrokes-Einsätzen kurz vor der jeweiligen Bekanntgabe vorne lagen, auch tatsächlich den begehrten Literaturpreis bekommen. Richtig lagen die Zocker am Ende bei dem türkischen Autoren Orhan Pamuk 2006, dem Franzosen Jean-Marie Gustave Le Clézio 2008 sowie im Jahr 2009 bei der Berlinerin Herta Müller.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare