Wettrennen mit Rasenmähern artet aus

+
Zwei Rasenmäher-Rennfahrer bei einer WM (Symbolfoto)

Wellington - Ein harmloses Wettrennen auf Rasenmähern ist in eine Schlägerei ausgeartet. Das wäre vermutlich nicht passiert, wenn den Organisatoren die Vorgeschichte der Kontrahenten bekannt gewesen wäre.

Die beiden Fahrer steuerten ihre motorisierten Rasenmäher bei einer Landwirtschaftsshow in Lake Hayes in Neuseeland zunächst friedlich über einen Parcours, berichtete die Zeitung “Otago Daily Times“ am Montag. Dann rammte einer den anderen und der Fahrer rastete aus. Er attackierte seinen Gegner mit Fausthieben.

“Es war erst sehr unterhaltsam, die Zuschauer dachten wohl, es war eine Stuntshow“, berichtete Augenzeuge Andrew Wallace der Zeitung. “Gut, dass die beiden Fahrer Helme auf hatten.“ Nach Angaben der Veranstalter verband die beiden Wettlaufteilnehmer schon vorher eine tiefe Abneigung. Das hätten die Organisatoren aber nicht gewusst.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare