Unheimlicher Kettenbrief

WhatsApp: Polizei warnt vor Todesdrohungen

Hannover - Eine Audiodatei, die via WhatsApp weiterverbreitet wird, verbreitet Angst und Schrecken. Darin stößt eine Computerstimme Todesdrohungen aus. Jetzt warnt die Polizei vor dem Kettenbrief:

Kinder und Jugendliche in Niedersachsen werden von einer bizarren Todesdrohung auf ihren Handys verängstigt, die derzeit per WhatsApp wie ein Kettenbrief weitergereicht wird. Das Landeskriminalamt in Niedersachsen teilte am Donnerstag mit, Lehrer aus verschiedenen Städten hätten sich an das LKA gewandt, weil Kinder von der Nachricht verängstigt seien. „Die Schüler wissen nicht, wie sie reagieren sollen“, sagte ein LKA-Sprecher. Die Kinder sollten diese Nachricht löschen und keinesfalls weiter verbreiten, riet er.

WhatsApp-Update: Das ist alles neu

+++ Aktuell +++ Facebook kauft WhatsApp - so lief der Deal

WhatsApp: Eine sichere Alternative im Test

Lesen Sie dazu auch: WhatsApp: Was bedeutet der zweite Haken?

Lesen Sie dazu auch: WhatsApp: So verbergen Sie Ihren Online-Status

Lesen Sie dazu auch: Neuer Horror-Kettenbrief bei WhatsApp

In der Audio-Nachricht fordert eine Computerstimme die Empfänger dazu auf, die Datei innerhalb weniger Minuten an mindestens 20 Personen weiterzuleiten. Geschehe das nicht, würden der Empfänger und Angehörige getötet. „Viele Kinder und Jugendliche können diese Nachricht nicht immer als Scherz und Kettenbrief einordnen und fühlen sich durch die Nachricht tatsächlich bedroht und sind verängstigt“, hieß es vom LKA.

Mehr Hintergrundinfos finden Sie auf unserem Partnerportal hna.de

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare