Wieder Erdbeben in Mexiko

Mexiko-Stadt - Erneut hat ein schweres Erdbeben Mexiko erschüttert. Das Beben in der Region Oaxaca hatte die Stärke 6,3, wie die US-Erdbebenwarte (USGS) mitteilte.

Die Auswirkungen des Bebens, das sich nach deutscher Zeit um 19.36 Uhr (12.36 Uhr Ortszeit) am Montag ereignete, waren bis in die etwa 335 Kilometer entfernte Millionenstadt Mexiko-Stadt zu spüren. Tausende Menschen liefen dort auf die Straße, wie ein dpa-Reporter berichtete. Über Tote, Verletzte oder größere Schäden wurde zunächst nichts bekannt.

Erst am 20. März hatte es in Mexiko ein schweres Erdbeben der Stärke 7,4 gegeben. Dabei starben mindestens zwei Menschen, hunderte Häuser wurden beschädigt. Es galt als das stärkste Beben seit der großen Katastrophe von 1985, als Mexiko-Stadt von einem Beben der Stärke 8,1 erheblich zerstört wurde. Damals starben nach offiziellen Angaben fast 10 000 Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare