Wieder schweres Erdbeben im Pazifik

Canberra - Der pazifische Inselstaat Vanuatu ist zum zweiten Mal binnen zwei Tagen von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Der Erdstoß am Mittwoch hatte die Stärke 6.

Berichte über Verletzte oder Schäden gab es nicht, auch einen Tsunami löste das Beben nicht aus. Sein Epizentrum lag den Angaben zufolge knapp 75 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Port Vila in 41 Kilometern Tiefe. Am Dienstag hatte ein Erdbeben der Stärke 7,5 vor der Küste von Vanuatu einen kleinen Tsunami ausgelöst und die Bewohner in Angst und Schrecken versetzt. Erdbeben kommen im Pazifikraum häufig vor, da dort tektonische Platten aufeinandertreffen. Vanuatu ist Teil des sogenannten “Feuerrings“, der sich von Chile bis nach Alaska und hinunter in den Südpazifik zieht.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare