Wieder verunreinigtes OP-Besteck gefunden

+
In einer Klinik im nordhessischen Eschwege ist verunreinigtes OP-Besteck gefunden worden.

Eschwege - Nach Fulda und Kassel ist auch im Krankenhaus im nordhessischen Eschwege verunreinigtes OP-Besteck entdeckt worden. Es seien alle Operationen abgesagt worden, bestätigte das Klinikum.

Wie es zu den bereits am Montag entdeckten Ablagerungen auf den Instrumenten gekommen sei, war zunächst unklar. Es laufe eine Analyse, das Ergebnis werde Anfang der kommenden Woche erwartet, hieß es. Einige Operationsinstrumente würden von externen Firmen aufbereitet, um die Notfallversorgung sicherzustellen.

Mitte Januar war in Fulda verunreinigtes OP-Besteck gefunden worden, kurze Zeit später auch in Kassel. Dort war die Zentralsterilisation vor rund einer Woche wieder geöffnet worden, nachdem Anfang Februar mehrere hundert Operationen abgesagt worden waren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare