Bei Potsdam

Wildschweine auf dem Friedhof gejagt

wildschwein-dpa
1 von 1
Wildschwein-Plage auf Friedhof.

Potsdam - Jäger haben auf einem Friedhof bei Potsdam Wildschweine, Rehe und einen Fuchs erlegt. Die Tiere hatten immer wieder Schäden angerichtet und Bepflanzungen zerstört.

Insgesamt wurden bei der Treibjagd am Samstag neun Wildtiere geschossen. „Das ist ein gutes Ergebnis“, sagte Kirchhofsverwalter Olaf Ihlefeldt. Für die 13 Schützen sei das Jagen auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf schwierig gewesen, da aus Pietät nicht auf Gräber geschossen werde. 30 Helfer scheuchten die Tiere auf. Auf dem Kirchhof seien besonders Wildschweine heimisch.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgesehene Fotostrecken

Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Sydney/Berlin - Punkt 11.00 Uhr deutscher Zeit hat das neue Jahr begonnen - zumindest im Pazifik. In Sydney warteten Tausende in Sommer-Outfits auf …
Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

San Luis Potosí - Eigentlich sollten nur Freunde, Verwandte und Nachbarn zu Rubís Geburtstag kommen. Doch die Einladung verbreitete sich rasant im …
Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

Berlin-Anschlag: Polen nimmt Abschied von Brummifahrer - Bilder

Banie - Minutenlanges Hupkonzert vor dem Friedhof von Banie: Trucker nehmen auf ihre Art Abschied von ihrem bei einem Terroranschlag in Berlin …
Berlin-Anschlag: Polen nimmt Abschied von Brummifahrer - Bilder

Kommentare