Mindestens 15 Verletzte

New York: Busunglück am Times Square

+
In New York sind zwei Touristenbusse zusammengestoßen.

New York - Mitten auf dem Times Square sind zwei Touristenbusse aus noch unbekannter Ursache zusammengestoßen. Mindestens 14 Menschen wurden verletzt, drei von ihnen schwer.

Beim Zusammenstoß zweier Touristenbusse mitten auf dem New Yorker Times Square sind mindestens 15 Menschen verletzt worden. Die Doppeldecker seien aus zunächst unbekannter Ursache seitlich gegeneinander gefahren und hätten dabei eine Ampel umgerammt, berichteten US-Medien am Dienstag. Einer der Busse sei fast leer, ein anderer mit mehreren Touristen besetzt gewesen. Herumfliegende Glassplitter und Busteile verletzten bei dem Vorfall am Montagnachmittag (Ortszeit) mindestens 14 Menschen, drei von ihnen schwer. Auch mindestens ein Insasse der Busse wurde verletzt.

Das Unglück ereignete sich mitten auf dem besonders bei Touristen beliebten Platz, direkt neben einem Verkaufsstand, an dem vergünstigte Tickets für Broadway-Shows angeboten werden und wo stets eine lange Schlange vor steht. „Wir hatten sehr, sehr viel Glück, dass nicht noch mehr Menschen verletzt wurden“, sagte der stellvertretende Feuerwehr-Chef von New York, Roger Sakowich, der „New York Times“.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare