Unfall auf A 9: Zwei Jugendliche tot

Gefrees - Auf dem Nachhauseweg von der Disco sind am Samstagmorgen auf der A 9 zwei junge Menschen bei einem Unfall gestorben. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Das mit sechs Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren besetzte Auto fuhr morgens kurz vor 4.00 Uhr auf der Autobahn 9 bei Gefrees (Kreis Bayreuth) aus ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit in einen vorausfahrenden Laster. Der Van der Jugendlichen hatte insgesamt sieben Sitzplätze, die beiden getöteten 17 und 16 Jahre alten Mitfahrer waren auch angeschnallt, wie ein Sprecher der Bayreuther Polizei erklärte.

„Das Auto ist mit der rechten Seite in das Heck des Lastwagens gekracht“, sagte der Polizeisprecher. Der Wagen war anschließend nur noch ein Wrack. Der 16 Jahre alte Beifahrer und eine 17-Jährige, die hinter ihm saß, waren sofort tot. Der 18 Jahre alte Fahrer und drei weitere Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt und erlitten einen Schock. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Der 28 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Weder der Autofahrer noch der Lasterfahrer waren alkoholisiert, Tests fielen negativ aus.

Ob andere Rauschmittel eine Rolle spielten, war nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Die Autobahn zwischen Gefrees und Münchberg in Richtung Berlin wurde für die Bergungsarbeiten mehr als vier Stunden lang gesperrt. Mehrere Feuerwehren und das Technische Hilfswerk waren mit rund 50 Mann im Einsatz. Zeitweise staute sich der Verkehr vier Kilometer lang.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion