Unglück in Thailand

Zug rammt Doppeldeckerbus an Bahnübergang - Tote

+
Rettungskräfte bergen Verletzte und Tote nach dem Zusammenstoß eines Busses mit einem Zug in Thailand.

Bangkok  - In Thailand hat ein Zug einen Doppeldeckerbus an einem Bahnübergang erfasst. Drei Menschen starben, viele wurden verletzt.

Beim Zusammenstoß eines Zuges mit einem Reisebus sind in Thailand drei Menschen getötet und rund 30 verletzt worden. Der Zug habe den Doppeldecker am Morgen an einem Bahnübergang im Distrikt Nakhon Chaisi westlich von Bangkok gerammt, meldete die Zeitung Bangkok Post.

An Bord seien Touristen auf dem Weg zu einem Badeort gewesen. Der Busfahrer wurde den Berichten zufolge bei dem Zusammenprall getötet, zwei der Passagiere erlagen kurz darauf ihren Verletzungen. Die Herkunft der Reisenden und die Unfallursache waren zunächst nicht bekannt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare