Zwei Kilogramm Uran beschlagnahmt

Chisinau/Moskau - Zwei Kilogramm radioaktives Material, das auch zum Bau einer sogenannten schmutzigen Bombe verwendet werden kann, sind in einer Garage gefunden worden. Die Einzelheiten.

Zwei Kilogramm gestohlenes Uran-238 hat die Polizei in der Republik Moldau beschlagnahmt. Das radioaktive Material, das zum Bau einer sogenannten schmutzigen Bombe verwendet werden kann, sei in einer Box in einer Garage in der Hauptstadt Chisinau entdeckt worden. Das teilten die Behörden am Dienstag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Woher das Uran stammt, soll nun eine Untersuchung in Deutschland klären.

Schmuggler hätten die 1,8 Kilogramm Uran für rund neun Millionen Euro verkaufen wollen. Mindestens drei Mitglieder einer siebenköpfigen Bande, darunter ehemalige Polizisten der Ex- Sowjetrepublik, seien festgenommen worden. Bei verdeckten Ermittlungen, die sich über Monate hinzogen, hatten die Behörden über einen Mittelsmann zunächst ein Gramm des Materials gekauft und in den USA analysieren lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare