Eskortiert von Kampfflugzeugen

Bombendrohungen: Zwei Linienjets landen not

+
Zwei Maschinen der Gesellschaften Southwest und Delta mussten am Samstag wegen Bombendrohungen notlanden

Atlanta - Wegen Bombendrohungen haben zwei US-Linienmaschinen im südöstlichen Bundesstaat Georgia notlanden müssen.

Die Maschinen wurden am Samstag in der Luft zunächst von zwei F-16-Kampfjets eskortiert und landeten dann sicher auf dem Flughafen von Atlanta, wie die Behörden mitteilten. Es war von einer "Vorsichtsmaßnahme" die Rede.

Den Angaben zufolge waren beim Kurzbotschaftendienst Twitter am Nachmittag Bombendrohungen aufgetaucht. Die beiden Flüge kamen demnach aus Portland im nordwestlichen Bundesstaat Oregon und aus Milwaukee im nördlichen Winconsin.

AFP

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare