In Süditalien

Männer mit Leichtflugzeug tödlich verunglückt

Scalea - In Süditalien sind Medienberichten zufolge ein Mann aus Bayern und ein Österreicher mit einem Leichtflugzeug tödlich verunglückt.

Der Vorfall habe sich am Samstagabend bei einem misslungenen Landeversuch nahe der Ortschaft Scalea in Kalabrien ereignet, berichteten italienische Medien am Sonntag. Demnach wurde das Flugzeug, das dem Deutschen gehörte, zum Unglückszeitpunkt von dem 27-jährigen Österreicher gesteuert.

Die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete unter Berufung auf die italienische Polizei, der Deutsche sei ein 48-jähriger Mann aus Bayern. Das Flugzeug prallte dem Bericht zufolge während der Landung auf einem Industriegelände auf den Boden und fing Feuer. Italienische Medien gaben das Alter des Deutschen mit 45 Jahren an. Die Leichname wurden demnach am Sonntag den Angehörigen übergeben.

AFP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare