Zwei Tote bei Erdbeben in Serbien

+
Bei dem Erdbeben wurde ein Wert von 5,4 auf der Richterskala gemessen (Archivbild).

Belgrad - Bei einem Erdbeben der Stärke 5,4 sind am Mittwoch in Serbien zwei Menschen ums Leben gekommen. Hier erfahren Sie alles zu den Naturkatastrophe auf dem Balkan.

Etwa 50 weitere seien meist leicht verletzt worden, sagte Innenminister Ivica Dacic. Das Beben mit dem Epizentrum nördlich der Stadt Kraljevo (180 Kilometer südlich von Belgrad) ereignete sich um 01.56 Uhr, berichtete das Seismologische Institut in Belgrad. Beben dieser Stärke seien in dieser Region sehr selten. Die Toten sind nach diesen Angaben ein um die 50 Jahre altes Ehepaar, das in seinem Haus von einem herabfallenden Betonstück erschlagen wurde.

Die Menschen in Kraljevo verließen in Panik ihre Häuser und warteten im Freien mehrere kleinere Nachbeben ab. Vor allem ältere Häuser, aber auch Gebäude von Behörden sowie das Gesundheitszentrum wurden beschädigt. Die Erschütterung war in großen Teilen Serbiens zu spüren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare