Drei US-Soldaten in Ostafghanistan getötet

Kabul - Im Osten von Afghanistan sind am Dienstag drei amerikanische Soldaten bei Bombenanschlägen getötet worden. Weitere Personen wurden verletzt.

Zwei der Soldaten seien im Osten des Landes, ein weiterer im Westen ums Leben gekommen, teilte die NATO mit. Einzelheiten zum Ort oder zur Art des Angriffs wurden nicht bekannt. Bisher kamen in Afghanistan in diesem Monat 15 amerikanische Soldaten ums Leben. In der Provinz Ghasni in Ostafghanistan wurden zwei Zivilisten bei einem Bombenanschlag getötet.

Ein Sprecher der Provinzregierung erklärte, der Sprengsatz sei auf einem Motorrad versteckt und ferngezündet worden. Der Anschlag galt offenbar einem vorbeifahrenden Polizeiwagen. Ein Polizist und vier weitere Personen wurden verletzt. Bei den getöteten Zivilisten handelte es sich um zwei Mitarbeiter der Stadt, die in der Nähe Müll einsammelten.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare