Von der Polizei gesucht

Zwei Verdächtige stellen sich nach Anschlägen in Bangkok

Bangkok - Nach den blutigen Anschlägen in Bangkok haben sich zwei von der Polizei gesuchte Tatverdächtige gestellt.

Sie hätten beteuert, Touristenführer zu sein, sagte ein Polizeisprecher. Sie würden nun als Zeugen vernommen. Unklar ist, ob die Polizei die beiden damit als Tatverdächtige definitiv ausschließt. Die beiden Männer waren auf dem Video einer Überwachungskamera am Tatort zu sehen. Es sah so aus, als schirmten sie dort den Hauptverdächtigen ab, der an einer Sitzbank einen Rucksack deponierte. Bei dem Anschlag waren 20 Menschen ums Leben gekommen, darunter zahlreiche Ausländer.

Bangkok: Täter für beide Anschläge verantwortlich

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare