Zwei Wochen Knast für Handkuss

Singapur - Gefängnisstrafe für einen Handkuss: Weil ein Taxifahrer in Singapur einer Passagierin am Ende der Fahrt die Hand küsste, bekam er zwei Wochen Haft aufgebrummt.

Die junge Dame fand die Geste gar nicht galant, sondern schwärzte den Fahrer vielmehr bei ihrem Freund, einem Polizisten, an. Der leitete eine Klage in die Wege.

Die Richter waren am Freitag besonders streng, weil der 52- Jährige schon einmal einer Passagierin zu nahe gekommen war. Vor acht Jahren hatte er ein junges Mädchen einfach umarmt und geküsst. Damals kam er mit einer Strafe von 8000 Singapur-Dollar (heute gut 4500 Euro) davon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare