In Düsseldorf

Zweijähriges Mädchen durch Reanimation per Telefon gerettet

Düsseldorf - Wiederbelebung per Telefon. Dieser kuriose Fall ereignete sich in Düsseldorf. Der zuständige Disponent der Leitstelle handelte geistesgegenwärtig.

Eine Wiederbelebung per Telefon hat einem zweijährigem Mädchen in Düsseldorf das Leben gerettet. Bei dem Notfall am Dienstagabend gab der Disponent in der Leitstelle der Düsseldorfer Feuerwehr den Eltern des bewusstlosen Kinds telefonisch Anweisungen für dessen Reanimation, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Nach einer fachgerechten Beatmung begann das Kind demnach wieder selbstständig zu atmen.

Der Vater des Mädchens hatte den Notruf gewählt, nachdem das unter hohem Fieber leidende Kind beim Abendessen das Bewusstsein verloren hatte. Dem Disponenten in der Leitstelle wurde demnach schnell klar, dass die Eltern handeln mussten und nicht auf den Rettungsdienst warten konnten. Durch die Reanimation sei wertvolle Zeit für das kleine Mädchen bis zu Eintreffen der Einsatzkräfte gewonnen worden, berichtete die Feuerwehr. Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare