Preise weiter auf hohem Niveau

ADAC: Zu Ostern steigt Benzinpreis weiter

+
Die Sprit-Preise bewegen sich aktuell auf Rekord-Niveau.

München - Der ADAC befürchtet in den nächsten Tagen weiter steigende Kraftstoffpreise. Nach Angaben des Autoklubs vom Mittwoch kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Schnitt 1,579 Euro.

Autofahrer sollten möglichst bald volltanken. Gegenüber der Vorwoche sei der Ottokraftstoff damit um 0,2 Cent günstiger. Diesel habe sich binnen Wochenfrist um 1,8 Cent auf durchschnittlich 1,455 Euro verbilligt.

Autofahrer, die über die Feiertage verreisen, sollten nach Möglichkeit erst wieder zu Beginn der kommenden Woche tanken, rät der ADAC. Erfahrungsgemäß seien dann die Kraftstoffpreise um drei bis vier Cent niedriger als vor dem Wochenende. Einige Euro sparen könne man zudem, wenn man zum Tanken von der Autobahn abfährt. Bei Stationen abseits der Autobahn sei Kraftstoff bis zu sieben Cent günstiger.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare