Allianz angeblich vor Teilrückzug aus Japan

+
Die Allianz zieht sich aus Japan zurück

Tokio - Europas größter Versicherungskonzern Allianz will sich angeblich aus dem japanischen Markt für Lebensversicherungen zurückziehen. Wieso die Allianz aus Japan abzieht:

Europas größter Versicherungskonzern Allianz will sich angeblich aus dem japanischen Markt für Lebensversicherungen zurückziehen. Wie die gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftszeitung “Nikkei“ am Freitag ohne Angaben von Quellen berichtete, will der deutsche Konzern vom 1. Januar an keine neuen Lebensversicherungsverträge mehr abschließen. Es würden nur noch die bestehenden Verträge betreut. Der defacto-Rückzug erfolge zu einer Zeit, da die Allianz in Japan mit deutlichen Erlösrückgängen angesichts der Kursabschläge an der Börse und der niedrigen Zinsen kämpfe. Die Allianz Life Insurance Japan Ltd. verfügte nach Angaben des Blattes Ende August über insgesamt 35 000 Versicherungsverträge. Die Allianz Fire&Marine Insurance Japan Ltd. sowie vier weitere Gruppenfirmen würden ihre Geschäfte in Japan indes weiterbetreiben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare