Arbeits-Staatssekretär Asmussen geht nicht zur Staatsbank KfW

+
Asmussen sollte zunächst als Generalbevollmächtigter bei der KfW einsteigen und nach einer Übergangszeit in den Vorstand aufrücken. Foto: Julien Warnand

Berlin/Frankfurt (dpa) - Der Wechsel von Arbeits-Staatssekretär Jörg Asmussen zur staatlichen KfW-Bankengruppe ist geplatzt.

Der Finanzexperte und frühere Direktor der Europäischen Zentralbank (EZB) habe sich nicht mit KfW-Chef Ulrich Schröder über eine Aufteilung seines Arbeitsplatzes zwischen Frankfurt und Berlin einigen können, wurde am Donnerstag in Regierungskreisen in Berlin bestätigt.

Asmussen wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern. Seine bisherige Stelle als Staatssekretär von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hatte er für den neuen Posten schon aufgegeben, ein Rückkehrrecht hat Asmussen nicht. Der 49-Jährige sollte zunächst als Generalbevollmächtigter bei der KfW einsteigen und nach einer Übergangszeit in den Vorstand aufrücken. Dort sollte er dann das internationale Geschäft übernehmen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare