Flughafendebakel in Berlin

Ausschuss befragt Mehdorn-Vorgänger Schwarz

+
Rainer Schwarz ist seit Anfang Dezember wieder Flughafenchef - allerdings am Airport Rostock-Laage. Foto: M. Gambarini/Archiv

Berlin - Der frühere Geschäftsführer Rainer Schwarz muss zum zweiten Mal die Fragen des Untersuchungsausschusses zum Berliner Flughafendebakel beantworten. Die Abgeordneten setzen ihre Befragung des Managers fort, der vor knapp zwei Jahren seinen Hut nehmen musste.

Beim ersten Termin vor zwei Wochen hatte Schwarz im Ausschuss die Verantwortung für geplatzte Eröffnungstermine und ausufernde Kosten von sich gewiesen. Frühe Warnungen von Gutachtern hat er nach eigenen Angaben seinerzeit nicht gekannt.

Schwarz ist seit Anfang Dezember wieder Flughafenchef - allerdings am Airport Rostock-Laage. Die Berliner Flughäfen führt Hartmut Mehdorn, der das Amt aber spätestens im Sommer abgibt.

Flughafen Pressemitteilungen

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare