Außenhandel gleicht schwachen Vormonat aus

Wiesbaden - Gute Nachrichten für die deutsche Wirtschaft: Die deutschen Exporteure haben im August mehr Güter als im Vormonat ausgeführt.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Dienstag lagen die Ausfuhren um 1,0 Prozent höher. Damit wurde der Rückgang vom Juli in etwa ausgeglichen. Die Einfuhren erhöhten sich von Juli auf August um 0,4 Prozent. Bankvolkswirte hatten mit einem Exportzuwachs um 1,1 Prozent und einem Importplus von 0,7 Prozent gerechnet.

Im Jahresvergleich lagen beide Werte indes im roten Bereich. Die Ausfuhren sanken gegenüber August 2012 um 5,4 Prozent, die Einfuhren verringerten sich um 2,2 Prozent. Die Handelsbilanz wies einen Exportüberschuss von 13,1 Milliarden Euro aus. Das waren 3,2 Milliarden Euro weniger als ein Jahr zuvor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare