Neue Zuganzeiger

Bessere Infos, mehr Sauberkeit: Bahn startet Service-Offensive 

+
Saubere Züge und herausgeputzte Bahnhöfe: Die Initiativen sind Teil des Programms "Zukunft Bahn".

Berlin - Die Deutsche Bahn hat an den ersten 40 Fernbahnhöfen mehrzeilige Zuganzeiger montiert. Darauf wird Fahrgästen am Bahnsteig nun nicht nur der nächste Zug angezeigt, sondern auch die folgenden zwei.

Anfang April soll die Hälfte der vorgesehenen 120 Bahnhöfe umgerüstet sein, Ende des Jahres alle 120, hieß es am Montag aus Bahnkreisen.

Hält ein Zug an einem anderen Gleis oder fährt in verkehrter Reihenfolge ein, erfahren wartende Fahrgäste das nun früher. Zudem werden 53 große und mittlere Bahnhöfe seit Februar gründlicher gereinigt, was in diesem Jahr mit 3,8 Millionen Euro zusätzlich zu Buche schlägt.

Die Initiativen sind Teil des Programms "Zukunft Bahn", das der Vorstand vor drei Monaten vorgestellt hat. Es soll die Fahrpläne und die Fahrgast-Informationen in den nächsten Jahren zuverlässiger machen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare